Kanone Simon

Dank speziellem fränkischen Blutdoping stellte Simon am vierten Turnierabend der Vereinspokalturnierserie alle seine Kontrahenten in den Schatten. Völlig unbeeindruckt von zahlreichen Satz- und Matchbällen seiner Gegner setze er sich immer mit Übersicht verdientermaßen durch! Der Reihe nach: Da Salman (TTC Düppel) leider früher gehen musste, fanden sich gleich vier Friedrichstädter im Halbfinale. In diesem setzten sich jeweils in vier Sätzen Simon gegen Wladi und Neuzugang Christian gegen Max durch. Das Finale entschied dann der jüngst in die erste Herrenmannschaft aufgerückte Simon in 5 Sätzen für sich.

In der Gesamtwertung führend bleibt Toni, der es sich angesichts seines komfortablen Vorsprungs sicher leisten konnte, an diesem Abend auszusetzen. Doch mittlerweile hat sich ein Verfolgerfeld angebahnt…So sieht es aus nach vier von vermutlich acht Turnierabenden in 2011: Toni (CFC Hertha 06) mit 10p vor Micha W. (Eintracht Südring) und Simon (1. Herren) mit je 7p vor Max (1. Herren) mit 6p vor Mario (Einheit Potsdam) mit 5p vor Wladi (2. Herren), Christian (3. Herren) und David (TTV Treptow) mit je 4p vor TV Micha B. (SSV Fr´hain), Bernhard (1. Herren), Sascha, Olaf (beide 3. Herern) und Jonghui (TuS Lichterfelde) mit je 3p vor Tobias, Bohne (beide OTTO), Silvio, Kerstin (beide SSV Fr´hain), Gerhard (3. Herren), Salman (TTC Düppel), Marco (TSV Stahnsdorf) und Ekki mit je einem Punkt.

Danke an alle, die da waren, und bis zum nächsten Mal im Juli! Neu- und Alteinstiege sind wie immer ebenso willkommen!

Schreib einen Kommentar