Doppelte Spannung am Freitag

1. Herren gegen BSV 92

Am vergangenen Freitag dem 7.12 gab es gleich zwei Spiele der Friedrichstädter. Zum einen mussten die Herren der zweiten Mannschaft auswärts beim Bernauer TTC spielen und die erste Mannschaft spielte zu Hause gegen BSV 92.

Die Ausgangslage beider Mannschaften war ähnlich, wobei die Zweite punkten musste, um einen direkten Konkurrenten um den Verbleib in der Liga auf Abstand zu halten. Beide hatten das Ziel die Hinrunde auf einem Nichtabstiegsplatz zu beenden.

Der Start der zweiten Mannschaft gestaltete sich schwierig und man lag nach dem ersten Durchgang mit 6:3 hinten.  Die starke Phase der Friedrichstädter in dieser Saison ist allerdings meist der zweite und entscheidende Durchgang. Dies bewahrheitete sich auch diesmal. Es hieß nach allen Einzeln 7:8 für Friedrichstadt.
Zwei Punkte waren in greifbarer Nähe allerdings gestaltete sich das Schlussdoppel schwierig und man verlor mit 3:1. Somit hieß es Punkteteilung. Ein Dank hierbei noch an Steve und Gerald die als Ersatz eingesprungen sind und diesen Punktgewinn mit möglich gemacht haben.

Die zweite Herren spielte setzte ebenfalls mit Olaf einen Ersatzspieler ein. Gegen BSV 92, die ein sehr starkes oberes und mittleres Paarkreuz haben, hieß es mal gucken, was geht, vor allem da Guanxiong wieder mit von der Partie war. 1. Herren gegen BSV 92
Nach der ersten Runde hieß es 4:5 für den BSV, wobei man das Doppel von Torte und Olaf, sowie die Leistung von Guanxiong hervorheben muss.

Ein so starkes und beeindruckendes Doppel gab es lange nicht mehr. Beide Spieler zeigten eine Topform und gewannen klar mit 11:4, 11:4 und 11:2.
Guanxiong hatte es da gegen Leon Geiger schwerer, der bis zu diesem Zeitpunkt in der Liga nur zwei Spiele verloren hatte. Es war ein hervorragendes Spiel mit tollen Ballwechseln von beiden Seiten und dem besseren Ende im fünften Satz für Friedrichstadt 😀1. Herren gegen BSV 92

Mit diesem Ergebnis und der Sicherheit das der Friedrichstädter zum Ende hin immer stärker wird ging es weiter.

Spielstand 8:7 für uns nach Durchgang Nummer zwei. In dem Torte zu seiner im Doppel gezeigten Stärke zurück fand und durch taktisch gutes Spiel Leon besiegen konnte. In einem ebenfalls spannenden Spiel siegte Guanxiong gegen Biela.
1. Herren gegen BSV 92Leider verlor Olaf sein Spiel im fünften Satz und so musste wie bei der zweiten Mannschaft das Schlussdoppel über Sieg oder Unentschieden entscheiden. Hier stellte sich das Doppel von BSV als zu stark heraus. Somit kam es zu einem gerechten Unentschieden.


Bei beiden Mannschaften der Friedrichstädter kann man einen Aufwärtstrend erkennen, allerdings darf man sich jetzt nicht auf die faule Haut legen.
Es muss weiter hart gearbeitet und trainiert werden, damit man diesen Trend fortsetzen kann.

P.S. Das Training hilft auch gut gegen den Weihnachtsspeck von Gänsen, Schokoladenweihnachtsmännern und Co 😀

2 Kommentare zu “Doppelte Spannung am Freitag

  1. Ja, Sascha: Die Dritte hat die Erste und Zweite in den beiden 8:8-Matches entscheidend gestützt. Und Olaf hätte, nachdem er im Doppel alles, was ging, versenkte, fast noch für das 9:6 gesorgt (leider 10:12 im Fünften des zweiten Einzels verloren)! Auf der Berliner Wechselliste habe ich Dich noch nicht entdeckt – im Gegensatz zur Hamburger Wechselliste (auf der gibt es ja mal wieder klassisch „hanseatische“ Rechtschreibfehler :-)) Alles Gute also bei Grün-Weiß (mein Fußballverein in Eimsbüttel hieß auch so!) Harburg! Und: Wann machen wir Dein Ablösespiel?

  2. Hey folks,
    das waren ja zwei Krimis! Die erste und zweite Mannschaft mit gleichen Ergebnissen – und beide überwintern auf einem Nicht-Abstiegsplatz! Mein Glückwunsch geht an alle Beteiligten, und voller Stolz besonders an die Ersatzmänner aus der dritten Mannschaft. Das wird ja ne spannende Rückrunde, die ich hier von Hamburg aus dank der schönen Spielberichte hier gebannt verfolgen werde. Und wenn jetzt mal wieder ein Abschluss-Doppel gewonnen wird, dann ist sicher noch mehr drin als 4 Punkte. Gegen Neukölln UND Südwest sollte für die erste Mannschaft doch noch ein Sieg klappen, und vielleicht auch gegen OTTO und zum Rückrunden-Auftakt gegen Wittenau. Schön wär wenn in den wichtigen Spielen die Mannschaft mal komplett ist.
    So, ich geh jetzt mal wieder zum Training von Grün-Weiß Harburg.
    Und was das mit dem Abtrainieren des Weihnachtsspecks angeht: ich hoffe doch es klappt wieder mit unserem Doppel-Turnier und wir sehen uns am 28. Dezember?!
    Bis dahin, viele Grüße von Saschann1

Schreib einen Kommentar