Freundschaftsspiel 2013: Unterwegs in Mecklenburg-Strelitz

6. Oktober 2013 Freundschaftsspiele 1
Rechlin

Die Kalenderfolge „Fett der Deutschen Einheit-Brückentag-WE“ bot genügend Anlass zur Flucht aus Berlin. Einige aber wollten dennoch nicht auf den üblich-gemütlichen Friedrichstadtfreitag (=TT&more) verzichten. Frank hatte die Lösung: Kurzerhand bemühte er seine connections in die alte Heimat mit dem Resultat: Der Rechliner SV empfängt abends um 19.00 Uhr den SV Berlin-Friedrichstadt! Auf den Weg an die Müritz machten sich daraufhin Olaf, David, Max, Gerald&Familie und natürlich Frank. Der Gastgeber empfing uns mit Freude&Getränken, wir begrüßten diesen mit ebensolcher Freude&Getränken…Dann wurde TT bis fast in die Puppen gespielt: Unser Quintett wurde gleich von zwei Rechliner Teams nach dem alten DDR-Spielsystem gefordert, wobei jeweils alle 20 Paarungen durchgespielt wurden! Weit nach Mitternacht wurden die Quartiere (Ferienwohnung bzw. Fusiongelände) aufgesucht, am nächsten Morgen gab es noch ein gemeinsames Frühstück. Die kulturhistorisch interessierte Autofraktion machte sich auf den Weg zur Oktogonkirche nach Ludorf, die Naturbewegten radelten los in Richtung Rheinsberg. Letztere vermeldeten, dass sie über 40 der insgesamt 50km langen Tour von Regen „begleitet“ wurden, sodass schon im Zug zurück nach Berlin die TT-Bekleidung inkl. Schuhe wieder hervorgeholt werden mussten…Nichtsdestotrotz: Es waren tolle 40h, vielen Dank für alles an die netten Rechliner und unseren Frank und hoffentlich auf ein Wiedersehen!

Rechlin

Rechliner Seebrücke

Eine Antwort

  1. sascha sagt:

    Klingt echt toll! Nächstes Jahr muss dann endlich mal der Ausflug nach Hamburg klappen. Ich hoffe, wir klären bis dahin das Harburger Hausmeister-Problem…

Schreibe einen Kommentar