SVF-Vereinspokalabend – it`s coming home…?

28. Mai 2014 Vereinspokal 0

Der 3. offene Vereinspokalabend war gut besucht – der immer besser w(HERDEN!)de Südblock von Tempelhof-Mariendorf präsentierte sich stark, ähnlich die routinierte Nachbarfraktion des Bezirksklassenaufsteigers TSV Marienfelde, die dem SVF eine Einladung am 09. August zum gemeinsamen Grillen aussprach (Danke, wir kommen gerne!). Aus dem Berliner Norden eine kleine, aber ebenso gut aufspielende Delegation des Kreisligaaufsteigers vom BSV Chemie Weißensee plus Andi von BW Buch und aus dem Herzen Neuköllns eine 2er-Delegation des Bezirksligaaufsteigers, dazu weitere alt- und nun neu bekannte Gesichter – vielen Dank fürs Kommen und Mitmachen an alle! Nun aber: trotz der vielen aufstrebenden und frisch aufgestiegenen, erschienenen players ging der Plastikgewinn des Abends an den SVF! Der Reihe nach: Ben (TTC Neukölln) nach den 7 Vorrundenmatches ohne Niederlage vor Max (SVF) mit einer und Stefan (TSV Marienfelde) mit zwei und Torsten (DJK Dudweiler) bzw. Yannick (TSV Tempelhof-Mariendorf) bzw. Christof (TTC Neukölln) mit 3 Niederlagen! Torsten und Yannick mit dem identisch besseren Buchholzwert als Christof. Folglich wurde ein Entscheidungssatz um den Einzug ins Halbfinale gespielt, in dem sich Torsten gegen das aufstrebende Talent Yannick durchsetzte. Im Halbfinale dann Ben vs. Torsten und Max vs. Stefan. Das erstere Match zog sich in die Länge – Torsten griff mehrfach mit seiner Noppe gegen Ben an und setzte diesen permanent unter Druck! Max konnte gegen Stefan zunächst schnell mit 2:0-Sätzen in Führung gehen. Ben dann immer sicherer und schließlich der Gewinner mit 3:1-Sätzen. Max dann mit hohem Rückstand im dritten Satz gegen Stefan, dann aber mit dem Glück, dass Stefan seinen Angriff nicht durchbrachte. So also das Finale mit Ben und Max, in dem Max vom SVF-Bezirksklassenabstiegsteam dank brandenburgisch-sächsisch-taiwanesisch-tschechischem Dopings – so die Gerüchte – erneut schnell mit 2:0 in Führung gehen konnte und auch den dritten gerade noch, als Ben sein Spiel umstellte und die „Drogen“ nachließen, durchbrachte…In der Gesamtwertung ist nach drei Turnierabenden alles eng beieinander, niemand hat sich wirklich vom TeilnehmerInnenfeld abgesetzt! D.h. auch NeueinsteigerInnen werden in der 2014-Serie noch alle Chancen haben, den größten TT-Wanderpokal Berlins zu gewinnen. See you soon and: Allez les Bleues!

Punkte Teilnehmer
7 Max (1. Herren)
5 Benedikt (TTC Neukölln), Christian P. (TSV Marienfelde), David (2. Herren)
4 Stefan K.(TSV Marienfelde), Christof E. (BW Petershagen)
3 Bernd (TSV Marienfelde),Christoph (TTC Neukölln), Winnie, Olaf, Aleksandr (alle 3. Herren), Johannes K. (Kirchensportler)
2 Johannes W. (BW Petershagen),
Felix, Marc, Helmut N. ( alle SSV Rotation), Simon (1. Herren), Marius (2. Herren), , Hagen, (4. Mannschaft), Micha W. (Eintracht Südring), Sascha (Grün-Weiß Harburg), Mathias H., Torsten M. (SVF), Marcel N., Yannick, Oliver (alle TSV Tempelhof-Mariendorf),  Peter P. (BSV Chemie Weißensee), Rasmus, Andreas, Sebastian, Maksym (4. Herren)
1 Böser Wolf, Martin W. (BSV Chemie Weißensee), Rainer D., Karsten (BSV 92), Rainer G. (TTC Neukölln), Yang, Tobias, Bernhard (2. Herren), Johannes B. , Phillip,  , Vladi (1. Herren),  Milan, Christian W. (SC Siemensstadt), Moritz, Thomas, Mirco

Schreibe einen Kommentar